Stardew Valley: 5 wichtige Tipps zum Angeln

Von der Nahrungssuche über die Landwirtschaft bis hin zum Fischen bietet Stardew Valley alle Möglichkeiten, die sich ein Spieler von einem entspannenden Spiel erhoffen kann. Während die meisten dieser Aktivitäten recht einfach zu erledigen sind, war das Fischen aufgrund seiner herausfordernden Mechanik schon immer eine notorisch schwierige Aufgabe. Besonders für diejenigen, die neu im Spiel sind und ihre Angelfähigkeiten noch nicht richtig geübt haben, kann es unglaublich frustrierend sein, auch nur den einfachsten Fisch zu fangen oder sogar davon zu träumen, eines Tages einen legendären Fisch zu fangen.

Aber keine Sorge, wir haben fünf Tipps für euch, mit denen ihr vom Neuling zum erfahrenen Angler werdet.

5. Den richtigen Zeitpunkt kennen

Angenommen, Sie wollen einen Tintenfisch fangen. Wie finden Sie einen? Es ist wichtig zu wissen, dass manche Fische nur zu bestimmten Jahreszeiten und sogar zu bestimmten Tageszeiten auftauchen. Der schwer fassbare Tintenfisch ist nur in den Wintermonaten und zur Nachtzeit zu finden.

Ähnlich verhält es sich mit dem Tintenfisch, den es nur nachts gibt, allerdings nur in den Sommermonaten. Auch die Wetterbedingungen können Einfluss darauf haben, ob Fische verfügbar sind. Welse und Maifische bevorzugen in der Regel Regentage, während Sonnenbarsche und Regenbogenforellen lieber an sonnigen Tagen auftauchen. Es ist absolut wichtig zu wissen, wann der Fisch, den Sie fangen möchten, verfügbar ist.

4. Am richtigen Ort sein

Nicht nur der Zeitpunkt ist wichtig, sondern auch der Ort. Im Meer schwimmen nicht dieselben Fische wie im Fluss oder im See. Denken Sie daran, dass der Fluss, der in den Bergen beginnt, als Bergsee bekannt ist und ganz andere Fische enthält als der Fluss in der Stadt oder der Waldfluss.

Wenn ihr weiter in die Minen vordringt, werdet ihr auch auf unterirdische Teiche stoßen, in denen ihr seltenere Fische fangen könnt, und nachdem ihr die Wüste freigeschaltet habt, habt ihr Zugang zu zwei weiteren Arten von exotischen Fischen.

3. Achte auf Blasen und Tiefe

Hin und wieder kannst du in einem Gewässer eine Reihe von Blasen und Kräuseln entdecken. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Stelle fischreich ist. Versuchen Sie, Ihren Köder direkt in diese Stelle zu werfen, und Sie werden feststellen, dass sich mehr Fische in diesen Bereich begeben.

Ein weiterer guter Trick besteht darin, den Köder in Bereiche des Wassers zu werfen, die eine dunklere Farbe haben und daher tiefer als der Rest sind. An diesen Stellen gibt es mehr Fische als an den übrigen.

2. Holen Sie sich den Trap Bobber

Apropos Angeln: Es gibt einige Optionen im Spiel, die alle nützlich sind, je nachdem, welche Art von Fisch du fangen willst.

Es gibt jedoch einen Gegenstand, der über allen anderen steht und dessen Anschaffung wir wirklich empfehlen: den Trap Bobber. Sobald er ausgerüstet ist, wird der Fortschrittsbalken während des Minispiels um 66 % langsamer abgebaut, was das Angeln für Spieler, die Schwierigkeiten haben, diese lästigen, schwer fassbaren legendären Fische zu fangen, sehr viel angenehmer macht. Denkt daran, dass ihr einen Iridium-Stab haben müsst, um ihn ausrüsten zu können.

1. Fischerei-Booster essen

Die letzte Maßnahme, die ihr ergreifen könnt, um euch die Arbeit zu erleichtern, ist der Verzehr von Nahrungsmitteln, die eure Fischereifähigkeiten kurzzeitig verbessern. In Willys Laden kannst du Forellensuppe kaufen, die deine Angelfähigkeiten um +1 erhöht, und im Laufe des Spiels wirst du das Rezept für Meeresgericht finden, das deine Angelfähigkeiten um +3 erhöht.

Wenn du dich mit Willy anfreundest und drei Herzen gewinnst, schickt er dir ein Rezept für Clam Chowder, das relativ einfach zuzubereiten ist und deinen Fischfang um +1 steigert.